Waldbaden

"Shinrin Yoku" - Waldbaden in Hofbieber

Bereits 1982 wurde der Begriff Shinrin Yoku = Waldbaden geprägt. Inzwischen ist es in Japan und in Südkorea zu einem festen Bestandteil der Gesundheitsvorsorge geworden. Es hat sich zur so genannten Wald-Medizin oder auch Wald-Therapie entwickelt.

Ein „Bad im Wald“ senkt den Blut-druck, reguliert den Puls, steigert die Vitalität, reduziert auf natürliche Weise Stresshormone und sorgt für ein inneres Gleichgewicht. Ein heilsamer Effekt für Körper und Seele entsteht.

Was geschieht beim Waldbaden?
Sie...

  • tauchen in die Waldatmosphäre ein

  • riechen, hören, fühlen, sehen und schmecken den Wald

  • nehmen den Wald bewusst wahr, atmen une spüren die heilsame Wirkung

  • bewegen sich in Ruhe, machen Pausen

  • konzentrieren sich ganz auf den Moment

  • tun Ihrem Körper etwas Gutes

  • genießen die Natur

  • lassen die Seele baumeln...

 Waldbaden 2

 _______________________________________________________________

Baden in der Rhöner Waldluft

Das Angebot umfasst einen Waldrundgang über ca. 2,5 km leichte Strecke in ca. 3 Stunden. Nach dem Kennenlernen kann der Wald mit allen Sinnen erlebt, erfahren und genossen werden. Ein gemeinsames Abschiedsritual rundet das Programm ab. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen mitzumachen (alles kann – nichts muss). Mitzubringen sind ein offener Geist, ein offenes Herz und schlichte Neugierde, um abzuwarten und anzunehmen was kommt.

Termin: nach Absprache

Personenanzahl: Kleingruppen ab 4 bis 8 Personen, Paare und Einzelpersonen können sich anschließen

Treffpunkt: Bürgerhaus Langenbieber, Am Kalkwerk 3, 36145 Hofbieber

Dauer: ca. 3 Stunden

Kosten: 8 € p. P.

Kleidung: geeignet für den Wald-Aufenthalt

 Waldbaden1

Kontakt:

Felizitas Sondergeld
Morleser Str. 3a, 36145 Hofbieber
Telefon: 06657/8715
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Langjährige Erfahrung in der Waldpädagogik, im Simran-Yoga und in der heilenden, kreativen Kraft des Tanzes. Mitglied in der Gruppe der Rhön-Botaniker.
 

Es handelt sich nicht um reines Spazierengehen, Survival Training oder eine esoterische Veranstaltung!